Das Konzept von Ich bin ein Star-Holt mich hier raus

Dschungel

HungerIn der Reality-Show ,,Ich bin ein Star-Holt mich hier raus” ziehen zehn bis zwölf mehr oder weniger bekannte Prominente in den australischen Dschungel. Die Prominenten leben dort unter einfachsten Bedingungen und auf engstem Raum. Es gibt keine sanitären Anlagen und als Schlafplatz dienen Feldbetten unter freiem Himmel. Auch die Auswahl an Nahrungsmitteln ist begrenzt. Die Bewohner müssen sich von Reis und Bohnen ernähren und auf jeglichen Luxus verzichten. Um die Mahlzeiten etwas abwechslungsreicher zu gestalten, muss jeden Tag ein Bewohner zu einer Dschungelprüfung antreten. Bei dieser Prüfung muss er möglichst viele Sterne erspielen. Für jeden erspielten Stern gibt es ein Essen, das zur Abwechslung zum Beispiel aus Fleisch oder Gemüse besteht. Die Extramahlzeiten werden den Prominenten jedoch nicht vorgesetzt, sondern müssen selber zubereitet werden. Die Prominenten im Camp sind bunt zusammen gewürfelt, sodass verschiedenste Charaktere aufeinander treffen. Da ist Streit natürlich vorprogrammiert. Der Hunger steigt den Bewohnern meistens schnell zu Kopf und sorgt für Unmut. So eskalieren häufig schon ganz gewöhnliche Situationen, wie die Zubereitung der Mahlzeiten. Das sorgt beim Zuschauer für viel Unterhaltung und sorgt für hohe Einschaltquoten. Die Show zieht sich insgesamt über zwei Wochen. In der ersten Woche wohnen alle Bewohner gemeinsam im Camp. Danach wird täglich ein Bewohner durch die Zuschauer aus der Sendung gewählt und muss das Dschungelcamp verlassen. Der letzte verbliebene Kandidat wird feierlich zum Dschungelkönig ernannt. In den mittlerweile elf Staffeln gab es die verschiedensten Dschungelkönige oder auch Dschungelköniginnen. Auch nach dem Dschungelcamp verpflichten sich die Dschungelkönige zu Auftritten in verschiedenen Shows.

Welche Dschungelkönige gab es in den verschiedenen Staffeln?

Es gab bis heute bereits elf Staffeln von Ich bin ein Star-Holt mich hier raus und es ist kein Ende in Sicht. Die Reality-Show begeistert Jahr für Jahr die Zuschauer und wird auch nach all den Jahren nicht langweilig. So gibt es mittlerweile auch elf Dschungelkönige beziehungsweise Dschungelköniginnen. Der Dschungelkönig der ersten Stunde ist Costa Cordalis. Er gewann die erste Staffeln der Sendung, die auf RTL ausgestrahlt wird. Teilweise waren die Dschungelkönige echte Überraschungen. Viele der Kandidaten zeigen erst im Dschungelcamp ihr wahres Gesicht. So manche Promizicke wurde im Camp zur zahmen Katze und begeisterte mit Sympathie und Hilfsbereitschaft. Viele Prominente wirken im Fernsehen arrogant und unsympathisch. Doch sobald sie mit den anderen Kandidaten den Tücken des Dschungels ausgesetzt sind, verändert sich auch ihr Verhalten. Dann lautet das Motto nicht mehr ,,Jeder gegen Jeden” sondern die Bewohner helfen und unterstützen sich gegenseitig. So wurde zum Beispiel in der vierten Staffel Ingrid van Bergen zur Dschungelkönigin gewählt. Die Schauspielerin war vielen nur als eiskalte Mörderin ihres Geliebten bekannt und viele hatten ein schlechtes Bild von ihr. Doch im Laufe der Sendung zeigte sie ihr wahres Gesicht und eroberte so die Herzen der Zuschauer. So gewann Ingrid van Bergen am Ende der Staffel sogar den Titel der Dschungelkönigin. Weitere Dschungelkönige waren beispielweise der DSDS-Teilnehmer Joey Heindle, die Bachelor-Kandidatin Melanie Müller oder der Sänger Marc Terenzi. Viele Dschungelkönige konnten durch den Gewinn der Show ihr Image verbessern und ihre Karriere vorantreiben. Andere Dschungelkönige nutzten die teilweise hohen Gagen zum Begleichen ihrer Schulden.

Was gewinnen die Dschungelkönige?

GageDie Dschungelkönige bekommen keinen Preis im herkömmlichen Sinne. Vor Beginn der Sendung handelt jeder Kandidat seine Gage mit dem Sender aus. Um die volle Gage zu bekommen, müssen jedoch einige Punkte erfüllt werden. So darf der Kandidat nicht vorzeitig das Camp verlassen, indem er den Satz ,,Ich bin ein Star-Holt mich hier raus” ausspricht. Außerdem verpflichten sich die Kandidaten auch nach Ende der Sendung zu Fernsehaustritten. Wenn diese Punkte erfüllt werden, erhält der Kandidat die komplette Gage. Die Gage der Dschungelkandidaten variiert sehr stark. Je bekannter der Prominente, desto höher auch seine Gage. Viele Kandidaten ziehen nur des Geldes wegen in das Camp. Viele der Prominenten sind verschuldet und versuchen die Raten mit der Gage des Dschungelcamps zu begleichen. Andere Kandidaten gehen des Ruhmes wegen in den australischen Dschungel. Sie erhoffen sich durch die Teilnahme größere Bekanntheit und wollen die Karriere vorantreiben. So landen viele Teilnehmer durch das Dschungelcamp wieder in den Schlagzeilen und werden nach der Sendung vermehrt für Auftritte gebucht. Wie sehr die Gagen der Kandidaten auseinanderklaffen, zeigt ein Beispiel aus der letzten Staffel: Während Gina-Lisa Lohfink eine Gage von 180.000 Euro kassierte, bekam Kader Loth nur 40.000 Euro. Das bedeutet auch, dass die Dschungelkönige am Ende teilweise weniger Gage kassieren, als andere Kandidaten.

Diese und viele weitere Sendungen können Sie jetzt online bei etwasverpasst.de anschauen. Nie wieder etwas verpassen.