Arte Re:

Oktober 2017

Wie sich Familie und Beruf vereinbaren lassen

4,0 17 x
Familie und Beruf unter einen Hut zu bekommen – das ist für viele ein Kraftakt! Doch muss das eigentlich sein? Dänemark zeigt, wie es auch einfacher gehen kann. Wenn dänische Eltern um 15:30 Uhr die Arbeit verlassen, um ihre Kinder abzuholen, werden sie weder vom Chef noch von den Kollegen schief angesehen. Und die Betreuungsmöglichkeiten zählen zu den besten der Welt.

Andrej Babis und der Storchennest-Fall

4,0 33 x
Wird Europa bald von Großunternehmern und Multimillionären à la Trump regiert? Zumindest in Tschechien könnte es schon im Herbst dazu kommen. Andrej Babiš, zweitreichster Mann Tschechiens, global agierender Unternehmer und mehr als drei Jahre lang Finanzminister auf der Prager Burg, will neuer Ministerpräsident Tschechiens werden.

Die cleveren Wildschweine von Usedom

4,0 61 x
Wildschwein-Alarm auf Usedom: In Rotten kommen sie nachts aus Polen über die Grenze und pflügen vor allem Maisfelder regelrecht um. Danach kehren die cleveren Tiere nach Polen zurück. Dort werden sie nicht bejagt und sogar von Touristen mitten in der Stadt gefüttert. "Re:" zeigt den Frust der Bauern, der den polnischen Nachbarn erstaunlich egal zu sein scheint.

Bulgariens Roma-Heiratsmarkt

4,0 66 x
Welcher ist der aufregendste Tag im Leben junger Roma vom Clan der Kalajdzii, tief im Südosten Bulgariens? Der Brautmarkt am Kloster Bachkovo! Nur dort dürfen sie nach Herzenslust flirten und mehr als das: Für die jungen Frauen werden dort zahlungskräftige Ehemänner gesucht, die unbedingt Kalajdzii sein müssen. "Re:" berichtet über eine Tradition, die immer mehr in Gefahr gerät.

Europas Metzger-Revival

3,0 64 x
Das Handwerk des Metzgers ist vom Aussterben bedroht:  Mehr als die Hälfte der Betriebe in Deutschland hat in den letzten zehn Jahren dichtgemacht. Ihre Arbeit übernehmen jetzt die Maschinen in den großen Fleischfabriken. Doch jetzt revolutioniert eine neue Metzger-Generation in ganz Europa den aussterbenden Beruf.

Der lange Schatten der NS-Zeit

3,0 64 x
Mehr als 70 Jahre ist die NS-Zeit in Österreich vorbei, doch jetzt ist in Tirol ein erbitterter Streit entbrannt: der landeseigene Stromkonzern Tiwag hat Land an einen Fabrikanten verkauft, welches im Dritten Reich Bauern unter Androhung von Repressalien für den Bau eines Kraftwerkes abgekauft wurde. Die Erben protestieren. Wem gehört dieses Land?

Spaniens Streit um den Stierkampf

3,0 57 x
Spanien streitet um den Stierkampf. Die Befürworter sehen darin eine schützenswerte Tradition und einen wichtigen Wirtschaftsfaktor. Für Tierschützer dagegen ist es eine grausame Quälerei, die nicht mehr in die moderne Gesellschaft passt. Sie glauben, dass der Stierkampf bald abgeschafft wird – doch noch immer ist Torero für manche Jugendliche ein Traumberuf.

Eine Jesidin erhebt die Stimme

4,0 65 x
Die Reportage-Reihe erzählt Geschichten von Menschen – authentisch und ganz nah dran. In dieser Folge: Die Jesidin Farida Khalaf ist durch die Hölle gegangen: entführt, verkauft, vergewaltigt vom IS. Doch sie konnte fliehen und kam mit einem deutschen Hilfsprogramm bis nach Baden-Württemberg. Hier findet sie den Mut, das Schweigen zu brechen.

Einwohner wehren sich gegen Massentourismus

3,0 70 x
Die Reportage-Reihe erzählt Geschichten von Menschen – authentisch und ganz nah dran. In dieser Folge: Venedig schrumpft. Jedes Jahr verlassen rund 1000 Venezianer ihre Heimatstadt, vertrieben vom Massentourismus. Der verwandelt Venedig zunehmend in einen Vergnügungspark für Tagesgäste. Viele junge Venezianer kämpfen deshalb für eine Zukunft in ihrer Heimatstadt.

Moldaus verlassene Generation

4,0 67 x
Andrei Gîrleanu ist Altenpfleger in der Republik Moldau. Das ist keine einfache Aufgabe, denn Altenpflege ist in Moldau traditionell Familiensache. Doch die Jungen verlassen scharenweise das Land. Die niedrigen Löhne, die schlechte Infrastruktur und der ständige Mangel treiben sie als Billiglöhner in die EU und nach Russland. Ihr Eltern bleiben allein zurück.
Archiv
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen.