Arte Re:

Februar 2018

Die etwas andere Art zu heiraten

3,0 0 x
Heiraten kann in Deutschland kompliziert sein. Und bei einer Scheidung wird es oft verdammt teuer. Wie wäre es mit einer "Ehe light"? In Frankreich ist das "einfache Heiraten" bereits möglich. Georgia und Clément wollten ihre Liebe "offiziell machen", aber nicht heiraten. Das wichtigste wird in einem Vertrag geregelt, der jederzeit einseitig gekündigt werden kann.
31:00

Re: Kampf Auf Der Klippe

4,0 23 x
Entenmuscheln werden auf dem Markt in Galizien für bis zu 200 Euro pro Kilo gehandelt. Das Muschelsammeln an der Steilküste ist ein lebensgefährlicher Job. Zwei Schwestern kämpfen nicht nur mit der Brandung, sondern auch gegen die traditionell männerdominierte Branche ...

Wie Europa mit der Seuche umgeht

3,0 44 x
Małgorzata Bruczyńska ist Veterinärinspektorin in einer Kleinstadt südlich von Warschau. Dort ist die afrikanische Schweinepest ausgebrochen. Nun kämpft sie gemeinsam mit dem polnischen Militär gegen die Ausbreitung der Seuche. In Deutschland  herrscht schon seit Wochen Alarmbereitschaft, dabei ist die Seuche noch 300 Kilometer von der deutschen Grenze entfernt.
30:00

Re: Meine 92-Jährige Mitbewohnerin

3,0 58 x
Sechs Studenten leben Tür an Tür mit 160 Senioren. Das Ganze ist ein Experiment in einem niederländischen Altenheim in Deventer. Die Studenten erhalten kostenlosen Wohnraum - als Gegenleistung müssen sie 30 Stunden im Monat mit den Senioren verbringen. "Re:" hat die Musical-Studentin Jolieke begleitet, die seit mehreren Monaten dort lebt.

Kormorane und Fischotter im Jagdfieber

4,0 54 x
Magere Zeiten für Deutschlands Binnenfischer: beim Abfischen am Ende des Sommers bleiben immer mehr Teiche leer. Der Grund: Kormorane und Fischotter plündern die Bestände - ungehindert, denn beide Spezies stehen unter strengem Naturschutz. Eine existenzbedrohende Situation für Fisch und Fischer.

Vom Glück anders zu wirtschaften

3,0 61 x
Mimi hat ausgemistet, sich von vielem getrennt. Sie besitzt nur noch das Nötigste. Damit will sie ein Zeichen setzen gegen Klimawandel, Ressourcenknappheit und Umweltzerstörung. Immer mehr Menschen leben heute anders und sind glücklich damit. In Gemeinderäten, Initiativen, Unternehmen oder ganz allein zeigen sie, dass es sinnvoll ist anders zu konsumieren und zu produzieren.

Ausgeflaggt und abgewrackt

3,0 55 x
Containerschiffe versprachen einst das große Geld: Immer mehr und immer größere Schiffe wurden in Auftrag gegeben. Doch dann sanken die Frachtraten. Die Folge: erste Reedereien gingen Pleite. Auch die Norddeutsche NSB stand vor dem Aus. Allen deutschen Seeleuten wurde gekündigt. Die Schiffe wurden in Billiglohnländer ausgeflaggt. Wie geht es nun weiter?

Antworten auf Europas Wohnungskrise

4,0 60 x
Immer mehr Europäer zieht es in die Städte – dahin wo es Jobs gibt. Doch dort wird Wohnraum knapp, die Mieten explodieren. „Re:“ begleitet Menschen, die nach Lösungen suchen – wie Alice Beaulat und Jonas Quack. Ihre Antwort: weniger Raum. Sie kaufen sich ein Tiny-Haus - mit 20 Quadratmetern Wohnfläche – reduziert auf das Wesentliche, aber unabhängig von stetig steigenden Mieten.

Mit Aufklärung gegen Teenagerschwangerschaften

4,0 56 x
Sexualkunde ist an rumänischen Schulen meist tabu. Die Folgen sind gravierend: Rumänien hat, gemeinsam mit Bulgarien, den höchsten Anteil minderjähriger Mütter in der EU. Daniela Draghici und Alexandra Miroslav wollen das Unwissen beseitigen. Ihre Forderung: Sexualkunde soll an allen Schulen in Rumänien Pflichtfach werden. Doch die beiden Frauen haben mächtige Gegner ...

Der Kampf um die Abschussquote

3,0 54 x
József Benke ist Jäger in Rumänien. Nirgends in Europa gibt es so viele Bären wie hier – 6.500 sollen es sein. Doch seit einem Jahr darf kein Braunbär mehr gejagt werden. Die Umweltorganisationen feiern das als einen Sieg. Doch Benke ist entsetzt: Angriffe auf Menschen und Tiere würden noch weiter zunehmen. Wem soll man glauben?
Archiv
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen.