Vergessene Völker

August 2014
43:00

Die Ewenken in Sibirien

3,0 220 x
In Jakutien im Nordosten Sibiriens leben die Ewenken. Die meisten Angehörigen des Nomadenvolkes sind inzwischen sesshaft geworden. Doch es gibt immer noch einige, die das traditionelle Nomadenleben führen und mit ihren Rentierherden sommers wie winters auf Wanderschaft sind.
Juli 2014
43:00

Die Huzulen in der Ukraine

3,0 147 x
Das Volk der Huzulen lebt in den Karpaten, entlang der ukrainisch- rumänischen Grenze. Sie waren bis zum Ende des 19. Jahrhunderts im schwer zugänglichen Hochgebirge vom modernen Leben abgeschnitten und lebten nach eigenen Gebräuchen, von denen sie viele bis heute bewahrt haben.
43:00

Die Aromunen in Mazedonien

3,0 145 x
ARTE reist in einer vierteiligen Dokureihe nach Mazedonien, Polen, Sibirien und in die Ukraine und zeigt die vielfältige Kultur von Völkergruppen, die vielen noch als weißer Fleck auf der Landkarte erscheinen. In dieser Folge: Die Aromunen besaßen nie einen eigenen Staat. Seit Jahrhunderten leben sie verstreut im Südosten Europas.
43:00

Die Kaschuben in Polen

4,3 412 x
Die Kaschuben sind ein westslawisches Volk, das im Norden Polens lebt. Im Sozialismus galten Volksbräuche als rückschrittlich und verschwanden von der Bildfläche. Doch seit der politischen Wende Ende der 80er Jahre in Osteuropa besinnen sich vergessene Völker wie die Kaschuben wieder ihrer kulturellen Identität.
Februar 2013

4/4)

3,0 104 x
Die Kaschuben sind ein westslawisches Volk, das im Norden Polens lebt. Die Dokumentation erzählt davon, wie es sich für die Wiedererweckung seiner Identität engagiert. Im Sozialismus galten Volksbräuche als rückschrittlich und verschwanden von der Bildfläche. Seit der politischen Wende Ende der 80er Jahre in Osteuropa besinnen sich vergessene Völker wie die Kaschuben wieder ihrer kulturellen Identität. Besonders an Feiertagen wie Weihnachten oder zu regionalen Festen wird das deutlich, wenn Jun...

3/4)

3,0 43 x
Im Winter bestimmen im kleinen sibirischen Städtchen Lengra in Yakutien ausschließlich die Naturgewalten das Leben. Hier im Nordosten Sibiriens lebt das Volk der Ewenken. Bei ihnen herrscht im Januar eine unerbittliche Kälte. In der Nacht fällt die Temperatur meist auf 50 Grad unter dem Gefrierpunkt, am Tag ist es "nur" Minus 40 Grad. Alles gefriert, der Atem, die Fenster und selbst die Abgase der Autos. Nur einem Lebewesen scheint die bittere Kälte nichts anhaben zu können, dem Rentier. So ist...

2/4)

3,0 46 x
Die Huzulen leben in den Karpaten, entlang der ukrainisch-rumänischen Grenze. Früher wohnten sie vor allem auf einzelnen Gehöften auf den Hügeln, heute auch in Dörfern und Städtchen entlang der Flüsse. Traditionell leben sie von Holz- und Schafwirtschaft. Viele Traditionen haben sie bis in die heutige Zeit bewahrt: Im Frühjahr, beim Fest zum Almauftrieb, sammelt der 80-jährige Oberhirte Mychajlo die Schafe der Dorfbewohner und zieht dann mit den anderen Hirten hinauf zu den Hochalmen. Nicht nur...

1/4)

3,0 49 x
Die Aromunen besaßen nie einen eigenen Staat. Seit Jahrhunderten leben sie verstreut im Südosten Europas. Über ihre Zahl gibt es nur Schätzungen: zwischen Einhundert- und Fünfhundertausend. Nur in Mazedonien, einst die südlichste Region Jugoslawiens, werden sie heute als ethnische Minderheit anerkannt. Ihre Sprache und Kultur sind dennoch in ihrer Existenz bedroht. Einst lebten die Aromunen Mazedoniens als nomadische Schäfer in den Hügeln und Bergen des Landes. Viele brachten es mit ihren große...
Archiv
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen.