Square Idee

2018

Fussball, ein Sport des Widerstandes?

4,0 25 x
Fußball ist der populärste Sport der Welt, aber auch die Welt, in der astronomische Summen für eine Handvoll Profis ausgegeben werden. Die Globalisierung verändert die Bewunderung für Spieler, Vereine, ja den Sport insgesamt. Autor Mickaëll Correia erzählt, wie es so weit kommen konnte.

Mode: Kunst oder Geschäft?

3,0 44 x
In fünfzig Jahren hat sich die Mode zu einer der mächtigsten Industrien der Welt entwickelt. Große Unternehmen haben Modehäuser gekauft und Luxuskonsortien kreiert. Auswechselbare Modeschöpfer sind zu den Handwerkern dieses super lukrativen Geschäfts geworden. Die Anthropologin Giulia Mensitieri und Olivier Saillard, Modehistoriker und ehemaliger Museumsdirektor, im Widerstreit.

Konkurrenz oder Kooperation?

4,5 65 x
Menschen, Tiere oder Pflanzen haben sich immer gegenseitig geholfen und die Stärksten sind diejenigen, die zusammenarbeiten können. Professor Christian Cordes von der Universität Bremen beschreibt, wie wichtig Wettbewerbsfähigkeit in einer globalisierten Welt sind.

Europa: Im Osten was Neues?

3,0 57 x
Der bulgarische Politologe Ivan Krastev befürchtet, dass ein Zerfall der EU begonnen habe. Die Migrationskrise spiele dabei die Rolle des "europäischen 11. September". Sie hätte zu einer moralischen Panik an den südöstlichen Grenzen der EU geführt. Politologe Fabien Escalona analysiert die Situation mit westeuropäischem Blick.

Eine neue Gesellschaftsordnung?

3,0 57 x
Ein immer wiederkehrendes Credo rechtspopulistischer Parteien in Europa: Der Zusammenbruch der Mittelklasse – doch der Soziologe Andreas Reckwitz und die Soziologin Isabelle Coutant liefern eine ganz andere Lesart dieser These: Auf neuen kulturellen Grundlagen entstehe eine neue Mittelschicht, gegründet auf "Singularitäten".

Glück um jeden Preis?

3,0 68 x
Seit Ende des letzten Jahrhunderts bedeutet Glück auch, effizient zu sein und mit einem gesunden Geist in einem gesunden Körper zu leben. Autor André Spicer ("Das Wellness –Syndrom") und Philosoph Fabrice Midal hinterfragen die "Glücksdoktrin".

Brauchen wir Utopien?

4,0 79 x
Brauchen wir Utopien? Wir haben Rutger Bregman interviewt, einen jungen niederländischen Historiker, der gerade "realistische Utopien" veröffentlicht hat, ein großer Befürworter des Mindesteinkommens und einer allgemeinen Öffnung der Grenzen. Ihm gegenüber ist die Essayistin Agnès Verdier-Molinié, Direktorin der IFRAP-Stiftung, ein Labor liberaler Ideen, pragmatischer.

Wie sehr sind Ozeane in Gefahr?

3,0 76 x
Die Ozeane bedecken rund 70% der Erdoberfläche und sind ein bestimmender Faktor des Weltklimas. Doch die Aktivitäten der Menschheit bedrohen dieses Gleichgewicht zwischen Ozeanen und globalem Klima. Die Erderwärmung lässt seit einigen Jahrzehnten den Meeresspiegel dramatisch ansteigen, mit unabsehbaren Folgen ...

Migration: Herausforderung für das 21. Jahrhundert?

4,0 82 x
Mit Xenophobie kann man Stimmen fangen. Bis dahin war Deutschland von dieser schädlichen Welle verschont geblieben. Doch bei den letzten Parlamentswahlen konnte die AfD 94 Abgeordnete in den Bundestag holen und stellt so die drittgrößte Fraktion. Der Schock war groß. Carolin Emcke beobachtet und analysiert in ihrem jüngsten Buch "Gegen den Hass" diese neue Situation.

Impfungen, warum nicht?

4,0 77 x
In Frankreich schien die Mehrheit der Bevölkerung positiv gegenüber Impfungen eingestellt zu sein. Doch mehr und mehr werden sie in Frage gestellt, gerade auch seit der Ankündigung des Staates, 2018 aus Sicherheitsgründen Zwangsimpfungen für Säuglinge einzuführen. Ein Spezialist für Mikrobiologie und ein Homöopath diskutieren die Hintergründe.
Archiv
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen.