Die Wildlife-Cops

Juli 2017

Ein Bär kommt selten allein

3,0 25 x
Die Jagdsaison für Rotwild geht zu Ende. Um den Artbestand zu sichern, stehen Hirschkühe und Junghirsche unter strengem Schutz!

Schiff sinkt!

3,0 48 x
Bären und Pumas auswildern, verletzte Tiere retten und Umweltsünder auf frischer Tat ertappen, gehört für die Officers zur täglichen Arbeitsroutine.

Hinters Licht geführt?

4,0 54 x
Im Bundesstaat Washington gibt es circa 48 000 Quadratkilometer Wald. Doch fast die Hälfte davon gehört privaten Forstunternehmen. Wird man dort beim Jagen erwischt, muss man mit bis zu 5000 Dollar Bußgeld zahlen.
Juni 2017

Von Ködern und Kameras

4,0 35 x
Beim Fressen geben Schwarzbären eine leichte Zielscheibe ab. Deshalb versuchen Wilderer ihre Beute oft mit leckeren Appetithappen zu ködern. Aber diese Jagdmethode ist strengstens verboten.

Gesetzesbrecher

3,0 7 x
Wenn man im Bundesstaat Washington innerhalb von zehn Jahren dreimal gegen das Fischereigesetz verstößt, wird einem automatisch der Angelschein entzogen. Deshalb ist es in dieser Folge mit einem Bußgeld nicht getan.
Mai 2017

Kopfloser Hirsch

3,0 29 x
In den Wäldern rund um Eatonville wurde die Wapiti-Jagdsaison eröffnet. Dort machen sich Officer Jason Czebotar und sein Kollege Dustin Prater auf den Weg zu einem Ehepaar, das in der Nähe seines Hauses einen toten Hirsch gefunden hat.

Bock in der Falle

4,0 52 x
Reißangeln ist im Bundesstaat Washington verboten. Zudem hat der verdächtige Delinquent schon des Öfteren gegen geltende Fischereigesetze verstoßen und die fälligen Bußgelder nicht bezahlt.

Pumas auf der Flucht

3,0 76 x
Im Norden von Washington State machen die Männer und Frauen des "United States Fish and Wildlife Service" Jagd auf junge Pumas.

Haftbefehl

3,0 79 x
Sergeant Brian Fulton und seine Kollegen erwischen bei einer Routinekontrolle am Columbia River einen Hobby-Fischer ohne gültigen Angelschein. Doch wie sich schnell herausstellt, ist dies nicht das einzige Vergehen des Umweltsünders.

Erste Hilfe

3,0 83 x
Eine Schwimmerin wurde in Seattle beim Baden von einer Schiffsschraube verletzt. Sie hat eine offene Fleischwunde am Bein, die sehr stark blutet.
Archiv
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen.