Stationen

Letzte Folge
30:00
Stationen

Darf ein Mensch sein Leben beenden? Und dabei Hilfe in Anspruch nehmen? Die ethische und politische Debatte um Selbsttötung und assistierten Suizid ist kontrovers. STATIONEN spricht mit Befürwortern, Betroffenen und Gegnern.

Stationen verpasst?

Möchten Sie keine weitere Folge verpassen? Stellen Sie kostenlos einen Alarm ein und erhalten Sie eine E-Mail, wenn es neue Folgen gibt. Praktisch!

Mai 2024
30:00
Eines der unverrückbaren Dinge im Leben ist der Prozess des Alterns. STATIONEN fragt: Wann sollen Menschen sich mit diesem Nachlassen der Fähigkeiten auseinandersetzen? Und wie geht ein selbstbewusstes Hineingehen in den letzten Lebensabschnitt?
Die Demokratie in Deutschland ist unter Druck. Doch wo stehen die Christen? Während sich die beiden großen Kirchen explizit von verfassungsfeindlichen Parolen distanzieren, gibt es auch in den Gemeinden Demokratie-Feinde.
Es ist das vierte von zehn Geboten: Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren. Im Christentum also eine der wichtigsten Regeln. Wie aber sieht es aus, wenn die Eltern alt oder krank sind, Hilfe und Pflege benötigen? Sind Kinder dann verantwortlich für ihre Eltern, müssen Beruf, eigene Familie und Interessen zurücksteck...
April 2024
Wo spielen Lust und Leidenschaft eine entscheidende Rolle, wie essentiell sind sie für unser Leben? STATIONEN macht sich auf die Suche: bei einem Tantra-Seminar, in einer Therapie und bei Leistungssportlern.
Ein schwerer Leitz-Ordner mit Dokumenten aus der NS-Zeit und ein Koffer mit dem eigenen Namen drauf in einer KZ-Gedenkstätte - beides Zeugnisse von Familiengeheimnissen. STATIONEN trifft Menschen, die sie aufgedeckt haben und hinsehen wollen.
Der Umgang mit Fehler ist oft unbarmherzig. Hassreden im Netz, Mobbing und öffentliche Demontagen gehören mittlerweile zum Alltag. STATIONEN fragt nach, warum Fehler und "Anderssein" zu teilweise vernichtenden Reaktionen führen.
Während sich ihre Freundinnen und Klassenkameraden aufs Abitur vorbereiten, arbeitet Sandra in einem Bordell. Nie hätte sich die Schülerin aus Bayern träumen lassen, in der Prostitution zu landen.
März 2024
Die Studie zu Missbrauch in der evangelischen Kirche hat ein Beben ausgelöst. Die Dokumentation ergründet die zentralen Ergebnisse. Betroffene erhalten ebenso eine Stimme wie Menschen, die sich um Aufklärung bemühen.
Talent zu haben gilt als Auszeichnung. Und gleichzeitig ist es etwas, das belastend werden kann, wenn Menschen auf ihre Begabung reduziert werden. STATIONEN fragt: Wie können sich Talente entfalten und wo sind sie ein Gewinn für die Gesellschaft?
Weltweit sind Millionen Menschen auf der Flucht. Auf dem oft monatelangen Weg riskieren viele ihr Leben. Flucht kann aber auch Hoffnung bedeuten, auf Schutz und Sicherheit, das Entkommen aus Situationen, die unerträglich sind.
Warum ist es so schwer, Frieden zu schaffen? STATIONEN schaut dorthin, wo er gelungen ist. An die innerdeutsche Grenze. Die friedliche Revolution von 1989 wird bis heute von jenen gelebt, die sich einst mit Waffen gegenüberstanden.
In Bamberg, wo er nun zum neuen Erzbischof gewählt wurde, ist Herwig Gössl kein Unbekannter, denn seit 2014 wirkt er als Weihbischof. Am 2. März wird Gössl in einem feierlichen Gottesdienst ins Amt eingeführt. Das BR Fernsehen begleitet Herwig Gössl.
Februar 2024
Von Hass und Hetze - Was traue ich mich noch zu sagen? des Programms Stationen wird von BR auf Mittwoch 21 Februar 2024 um 19:00 Uhr ausgestrahlt.
Im Nahen Osten ist Krieg. Und hier in Deutschland wird sehr emotional und oft in schwarz-weiß darüber diskutiert. STATIONEN sucht nach Wegen der Differenzierung und Annäherung.
Fasching und die Fastenzeit gehören zusammen - schließlich bedingt das eine das andere. Aber warum haben wir so viel Spaß am Verkleiden? Wie viel Humor ist erlaubt, wenn es um Religion geht? Und wie fasten eigentlich Mönche?
Das Thema sexueller Missbrauch von Kindern und Jugendlichen haben viele vor allem mit der katholischen Kirche verbunden. Doch auch in der evangelischen Kirche wurde weggesehen und verdrängt, die Opfer nicht gehört.
Januar 2024
Das Thema sexueller Missbrauch von Kindern und Jugendlichen haben viele vor allem mit der katholischen Kirche verbunden. Doch auch in der evangelischen Kirche wurde weggesehen und verdrängt, die Opfer nicht gehört.
Alten- und Pflegeheime müssen schließen, weil sie kein Personal mehr finden, hochbetagte Menschen noch mal Koffer packen und umziehen. Auch ambulante Pflegedienste arbeiten am Limit. Wo bleibt der Mensch im aktuellen Pflegenotstand?
Der Rausch scheint ein menschliches Grundbedürfnis zu sein. Ist es so, dass sich Rausch und Religion ausschließen? Oder steckt vielleicht sogar irgendwas Göttliches im Rausch? STATIONEN auf der Suche nach Ekstase.
Archiv