Ein Jahrhundertleben

Januar 2022

2/2)

3,0 7 x
Heute um die 100-Jährige haben politische und gesellschaftliche Umbrüche in einer Anzahl und einem Ausmaß miterlebt, wie es für viele Menschen heute kaum vorstellbar ist: die "Goldenen Zwanziger", die Weltwirtschaftskrise und die Machtübernahme der Nationalsozialisten. Auf den Zweiten Weltkrieg folgte ein Leben geprägt dur...

1/2)

4,0 5 x
Sie sind um die 100 Jahre alt und haben politische und gesellschaftliche Umbrüche in einer Anzahl und einem Ausmaß miterlebt, wie es für viele Menschen heute kaum vorstellbar ist. Die Dokumentation macht eine Zeitreise durch die deutsche Geschichte. Für die NDR Produktion sind neun Frauen und Männer aus Norddeutschland tie...
Dezember 2021

Anna Möschter: "Das Leben ist nur geliehen"

4,0 8 x
Anna Möschter, Jahrgang 1924, wächst mit acht Geschwistern bei Saarbrücken auf. 1939 flieht mit der Familie für einige Jahre nach Goslar. 1945 heiratet sie einen Hamburg - gehüllt in einen Mantel, den sie aus einer alten Wehrmachtsdecke genäht hat. Später wird das gemeinsam gebaute Haus zur Postfiliale, die sie leitet. Bei...

Helga Klüver: "Ich füllte die Lücke irgendwie aus"

4,0 13 x
Helga Klüver, Jahrgang 1921, verbringt die meiste Zeit ihres Lebens in Eckernförde. Ihr späterer Ehemann Dieter lebt zunächst als studentischer Untermieter in der elterlichen Wohnung, 1942 heirateten sie unter "armseligen Bedingungen", wie sie sagt. Zu dieser Zeit sind fast alle Männer im Krieg. Es herrscht Lehrermangel un...

Hermine Trimde: "Keiner hat gefragt: Wie schaffst du das?"

4,0 4 x
Hermine Trimde, 1919 in Riga geboren, siedelt 1941 nach Deutschland um. Damals frisch verheiratet und mit ihrem Säugling im Arm. 1952 wird die einstige Schauspielerin im Rostock der damaligen DDR sesshaft und macht eine zweite Ausbildung zur Physiotherapeutin. Ihre damals vier Kinder muss sie schweren Herzens vorübergehend...

Ingeborg Illing: "Wir waren ja anfangs alle begeistert"

3,0 7 x
Ingeborg Illing, Jahrgang 1921, meldet sich im Zweiten Weltkrieg zum Dienst in Frankreich. Anfänglich ist sie wie viele andere begeistert vom Krieg. Im Frankreich-Einsatz lernt sie ihren späteren Mann Wilfried kennen und wird kurz darauf im von Deutschland besetzten Polen eingesetzt. Wenige Monate nach der Hochzeit kommt i...

Ingeborg und Heinz Möller: "Schauen, dass es für beide gut ist"

4,0 2 x
Ingeborg und Heinz Möller aus Barth, beide Jahrgang 1923, sind seit 76 Jahren verheiratet. Als sie sich 1944 kennenlernten, herrschte Krieg: Sie schippte im Kriegsdienst Panzer-Gräben, er war Soldat. Gemeinsam erleben sie die Nachkriegsjahre und den Alltag in der DDR. Heinz Möller übernahm die Gärtnerei des Vaters, die spä...

Irmgard Eiben: "Unser Leben ist bestimmt worden"

3,0 10 x
Irmgard Eiben, Jahrgang 1925, wächst in Wilhelmshaven in einer Arbeiterfamilie mit sozialdemokratischen Eltern auf. In der NS-Zeit erlebt die Familie viele Repressionen. Mit der Machtübernahme der Nationalsozialisten verliert der Vater für einige Jahre seinen Job. Sie selbst arbeitet nach Kriegsbeginn als Zivilangestellte ...

Irmgard Rosenkranz: "Ein bisschen schuldig sind wir ja alle"

4,0 8 x
Als Baroness wird Irmgard Rosenkranz 1922 in das Adelsgeschlecht zu Putlitz hineingeboren. Doch als "feine Dame" erlebt sie sich nie, sondern packt schon früh in der Landwirtschaft mit an. Weltwirtschaftskrise, Zweiter Weltkrieg und die deutsche Teilung krempeln ihr Leben immer wieder um. In der DDR geht der Hof in die LPG...

Wilhelm Simonsohn: "Ich hing am Fallschirm und lebte noch!"

4,0 6 x
Wilhelm Simonsohn, Jahrgang 1919, wächst bürgerlich behütet in Hamburg auf. Was er erst als Jugendlicher in der NS-Zeit erfährt: Als Kleinkind wurde er adoptiert - von einem Deutschnationalen jüdischer Abstammung. Sein Vater wird 1938 ins KZ gebracht. Im Zweiten Weltkrieg wird Simonsohn als Nachtjäger der Luftwaffe über Be...
Archiv