Protokoll Einer Katastrophe

Letzte Folge
Protokoll Einer Katastrophe

Das schlimmste Bahnunglück der Nachkriegsgeschichte ereignet sich am 3. Juni 1998. Ein ICE der Deutschen Bahn rast bei Eschede mit 200 Kilometer pro Stunde gegen eine Autobrücke. 101 Menschen sterben, 124 werden verletzt.

Protokoll Einer Katastrophe verpasst?

Möchten Sie keine weitere Folge verpassen? Stellen Sie kostenlos einen Alarm ein und erhalten Sie eine E-Mail, wenn es neue Folgen gibt. Praktisch!

Staffel 1
Am 14. August 2018 stürzte im italienischen Genua die Morandi-Brücke ein. Ein Teilstück erschlug dabei 43 Menschen. In der Doku äußern sich Experten sowie Überlebende zu den Geschehnissen und berichten von der spektakulären Rettung.
Staffel 2
Der Mont-Blanc-Tunnel gilt als einer der sichersten Tunnel Europas - bis zum 24. März 1999. Ein brennender LKW blockiert den Tunnel und verursacht einen Stau. Das Belüftungssystem versagt, die Temperaturen steigen auf über 1000 Grad.
Am 29. Juni 2009 durchquert ein Zug mit 14 geladenen Gascontainern die italienische Küstenstadt Viareggio. Der Tankwagen direkt hinter der Lok löst sich von den Schienen, kippt zur Seite und reißt vier weitere Tanker mit sich.
Archiv