Die Spur Der Täter

2021

Hochrisiko-Täter

3,0 10 x
Wenn ein Täter nicht nur einmal, sondern mehrfach mordet, wird er bei Ermittlern als sogenannter "Hochrisiko-Täter" eingestuft. Immer ist ungewiß, wann er wieder zuschlagen wird - so lange er nicht gefasst worden ist.

Der Kofferbomber

3,0 2 x
Bombenalarm auf dem Dresdner Hauptbahnhof. Ein Erpresser fordert 50 Millionen Euro, sonst würden viele Menschen sterben. Der Anschlag scheitert, die Ermittler der Soko "Bahnhof" kommen dem Täter schließlich auf die Spur.
Folgen 2020

31 Juli 2019

4,0 10 x
Viele Straftaten sind für die meisten Menschen unvorstellbar und unerträglich. Ermittler müssen damit täglich umgehen. Auch sie sind Menschen. Aber bekommen sie ausreichend Hilfe, um mit dem bei der Arbeit erlebten umzugehen?

Erstickt im Lkw - Das Ende einer Flucht

3,0 10 x
Im August 2015 wird auf der A4 einen Kleinlaster mit 71 verwesten Leichen entdeckt: Flüchtlinge, erstickt im Kühlladeraum. Die Doku beleuchtet das Netzwerk von Schleppern und lässt Ermittler und Anwälte zu Wort kommen.

Bundespolizei überführt "Babymilch-Bande"

4,0 14 x
Eine Bande hat in Dresdner Bahnhofsgeschäften Milchpulver gestohlen. Das weiterzuverkaufen ist ein lohnendes Geschäft. Sieben Monate haben die Ermittler sie observiert, bis sie die Bande schließlich festgenommen haben.

Auf der Flucht: Die Suche nach dem Schwerverbrecher Frank Schmökel

3,0 10 x
Profiler Adolf Gallwitz schildert, wie die Suche nach Schmökel zu der anstrengendsten und intensivsten Zeit in seinem Berufsleben wurde. Rechtsanwalt Karsten Beckmann vermittelt ein Bild seines prominentesten Mandanten.

Der notorische Bankräuber Dietmar T.

4,0 94 x
Dietmar T. ist seit seiner Jugendzeit immer wieder zu Haftstrafen verurteilt worden, hörte aber nie auf Raubüberfälle zu begehen. Er war dabei akribisch. Wie wurde er also bei seiner bislang letzten Raubserie gefasst?

Lebensmittelkonzern wird mit Giftanschlag erpresst

4,0 33 x
Im Jahr 1997 erhält der Hersteller der Maggi-Produkte einen Erpresserbrief, der droht, Produkte zu vergiften, wenn nicht ein gefordertes Lösegeld gezahlt wird. Der Konzern zahlt nicht, auch nach einem zweiten Drohbrief.

Mord mit 34 Messer- und Scherenstichen

3,0 13 x
Der Tod einer Tagesmutter in der Leipziger Südvorstadt sorgt im Oktober 2013 für Aufsehen. Die 64-Jährige wird blutüberströmt in ihrer Wohnung gefunden. Unter Verdacht gerät der Freund der Tochter.

Dämonen, Allmachtsgefühle und sexuelle Fantasien - Die Motive von Serienmördern

4,0 7 x
Bei Nacht getötete Obdachlose, in ein und demselben Waldstück umgebrachte Liebespaare und in Diskotheken vergiftete Homosexuelle - immer stecken Serienmörder dahinter. Was treibt sie zu solchen Taten?
Archiv