Weltbilder

September 2019

17.09.2019

3,0 0 x
Themen: Ärztefehler in der Schweiz, Parlamentswahlen in Israel, Kampf gegen Agrar-Mafia in Italien, Tod durch gepantschten Alkohol in der Türkei und Kohlearbeiter in den USA.

Israel: Es geht um viel bei den Parlamentswahlen

4,0 1 x
Bei den zweiten Parlamentswahlen in diesem Jahr steht Premierminister Netanjahu unter Druck. Nach der Wahl im April gelang es ihm nicht, eine Koalitionsregierung zu bilden.

Italien: Kampf gegen Mafia in der Landwirtschaft

4,0 0 x
Betrug, Erpressung, falsche Etikettierung, Pantscherei: Das Geschäftsvolumen der Mafia in der Landwirtschaft und in der Lebensmittelbranche beläuft sich auf 24,5 Milliarden Euro.

USA: Ausbildung vom Kohlekumpel zum Imker

4,0 0 x
Nach Jahrzenten in Kohlegruben wurde Alvin Farley krank. Die Entschädigungszahlung reicht kaum zum Überleben. Dank des sogenannten Imkerkollektivs hat er ein Extra-Einkommen.

10.09.2019

3,0 2 x
Themen: Wenig Nachwuchs in Italien, Meer schluckt Küstenorte in Großbritannien, Stadtschäfer in Paris, Sklavenhandel des IS und NATO-Übungen in Litauen.

Frankreich: Der Stadtschäfer von Paris

4,0 1 x
Mehr Ruhe und Beschaulichkeit für das geplagte Stadtzentrum von Paris - das ist das Ziel von Guillaume Leterrier. Regelmäßig führt er seine Schafherde in die Hauptstadt.

Italien: Land ohne Kinder

3,0 3 x
Italiens Staatsverschuldung und Arbeitslosigkeit sind hoch. Viele Italiener sehen Kinder nicht mehr als Segen für ihr Leben, sondern als Bürde. Die Geburtenrate ist im Rekordtief.

ARD-Studio Stockholm

3,0 4 x
Korrespondent Christian Stichler und sein Team berichten aus Skandinavien und dem Baltikum. Berichtsgebiet erstreckt sich von Vilnius bis Grönland.

03.09.2019

3,0 3 x
Themen: Wirbelsturm "Dorian", Rettung eines Seniorendorfes in Spanien, Riesenechsen in Indonesien, Proteste in Hongkong, Windparks in Kenia und Zebras in Boliviens Straßenverkehr.

Indonesien: Riesenechsen und Touristen

3,0 3 x
Die gefährlichen Komodo-Warane ziehen jährlich Tausende Touristen an. Viele Inselbewohner leben vom Tourismus. Doch um Natur und Tiere zu schützen soll Komodo 2020 gesperrt werden.
Archiv
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen.