W wie Wissen

Folgen
05:10

Bargeldlose Zukunft? Deutsche zurückhaltend

4,0 26 x
Schweden ist in Europa der Vorreiter der bargeldlosen Zahlung. 80 Prozent aller Bezahlvorgänge werden unbar abgewickelt. Selbst einen Becher Kaffee bezahlen die Schweden meist mit Karte oder Smartphone. Wie ist es in Deutschland?
06:12

Die Geldretter der Deutschen Bundesbank

3,0 26 x
Verkohlt oder zerissen - die Geldretter der Deutschen Bundesbank im Analysezentrum in Mainz haben es mit vielen kuriosen Fällen zu tun. Wann werden beschädigte Geldscheine eigentlich ersetzt?
29:34

Die Sendung vom 22. April 2017

3,0 28 x
Geldscheine - zerrissen, zerschnitten, verklebt. Wenn Geld beschädigt wird, sind sie die letzte Hoffnung verzweifelter Bürger: die Geldretter der Deutschen Bundesbank. Außerdem: Neue Sicherheitskonzepte gegen Geldfälscher.
06:19

So kann man Falschgeld erkennen

3,0 5 x
Die Deutsche Bundesbank hat 2016 rund 82.200 falsche Euro-Banknoten im Nennwert von 4,2 Millionen Euro registriert. Am beliebtesten bei den Fälschern ist der 50 Euro Schein. Aber auch Münzen werden gefälscht. Wie kann man Blüten erkennen?
05:19

Multiple Sklerose: Welche Rolle spielen Darmbakterien?

4,0 28 x
Multiple Sklerose ist eine bis heute unheilbare chronisch-entzündliche Erkrankung des Zentralnervensystems. Welche Rolle spielt dabei die Darmflora? Forscher versuchen über Studien mit Zwillingspaaren der Krankheit auf die Spur zu kommen.
Archiv
Sendung verpasst?

EtwasVerpasst.de bietet eine Gesamtübersicht der Fernsehprogramme, die Sie von Ihrem eigenen Fernseher kennen. Zappen geht jetzt auch auf dem PC. Für jeden, der keine Zeit für die Suche nach einer verpassten Sendung, einer Wiederholung oder einem Programm verschwenden möchte, sondern diese lieber mit dem Anschauen verbringt.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen.