Vox Pop

April 2018

Jugendliche und Pornografie / Sterbehilfe

3,0 29 x
Diese Woche befasst sich das Magazin mit zwei polemischen Themen: Zunächst geht es am Beispiel Dänemarks um Jugendliche und Pornografie; dann wird mit Dr. Bernard Devalois das Thema Sterbehilfe betrachtet. Devalois leitet eine Einrichtung für Palliativpflege in Frankreich und ist entschiedener Gegner der Euthanasie.

Gefälschte Medikamente / IS-Kämpfer aus Europa

3,0 77 x
Diese Woche befasst sich "Vox Pop" mit zwei ebenso brisanten wie polemischen Themen: am Beispiel Deutschlands geht es um gefälschte Medikamente; und mit William Bourdon spricht das Magazin über das Schicksal der europäischen IS-Kämpfer. Der französische Anwalt verteidigt seit mehr als 15 Jahren europäische Bürger, die terroristischer Verbrechen beschuldigt werden.

Minderjährige Migranten / Schluss mit dem Internet für alle?

4,0 78 x
Reagiert die EU adäquat auf den Zustrom unbegleiteter minderjähriger Migranten? Seit 2015 reisten 160.000 jugendliche Flüchtlinge nach Europa ein. Hinzu kommen mind. 10.000, deren Spur sich im Jahr 2016 verlor. / Gehört das freie und gleiche Internet für alle bald der Vergangenheit an? 2016 beschloss die amerikanische Telekom-Regulierungsbehörde die Abschaffung der Netzneutralität.
März 2018

Digitale Krankheiten / Ökozid

3,0 100 x
Statistiken zufolge verbrachten die Europäer 2014 im Schnitt täglich 7 Stunden und 42 Minuten vor einem Bildschirm – Smartphone, Computer und Fernseher zusammengenommen. Sind wir digitale Junkies? / Umweltverschmutzung, Zerstörung von Ökosystemen, Klimawandel... Die schlimmsten Umweltsünden werden unter dem Begriff „Ökozid“ zusammengefasst - Ein Verbrechen gegen das Völkerrecht.

Moderne Sklaven : Europa schaut zu / Landwirtschaft ohne Pestizide?

3,0 75 x
Diese Woche befasst sich Vox Pop mit zwei ebenso brisanten wie polemischen Themen. In Großbritannien grassiert die moderne Sklaverei so sehr, dass ein Gesetz gegen sie erlassen wurde. In Europa wurde die Zulassung des Pflanzenschutzmittels Glyphosat um fünf Jahre verlängert. Gast der Woche ist Christiane Lambert, die Vorsitzende des französischen Landwirtschaftsverbands FNSEA.

Designerdrogen / Sex: Straffrei nur mit klarem "Ja"

4,0 76 x
„Vox Pop“ berichtet jede Woche über das europäische Zeitgeschehen. Diese Woche: „Vox Pop“ recherchierte in Deutschland über den Kampf gegen sogenannte Legal Highs und erörtert das Thema Einvernehmlichkeit beim Sex. Zu Gast ist Alexandra Pascalidou, eine schwedische Produzentin und engagierte Feministin.
Februar 2018

Industriestandorte: Achtung. Gefahr! / Lebensmittelabfälle

4,0 81 x
11.300 europäische Industriestandorte sind als besonders gefährlich eingestuft. Das Problem: Niemand weiß, welche Gefahren sie tatsächlich bergen. Die EU hält Informationen darüber unter Beschluss. / 55 Millionen Europäer haben nicht genug zu Essen – andererseits wandern jährlich 88 Millionen Tonnen Lebensmittel in die Müllcontainer. Dies entspricht 20% der Gesamtproduktion!

Grösse XXXL: Wer ist schuld?

4,0 75 x
"Vox Pop" berichtet jede Woche über das europäische Zeitgeschehen. Diese Woche: Fettleibigkeit und der "Dickenhass" in Spanien; CETA, das Freihandelsabkommen zwischen der EU und Kanada. Gast der Woche ist Paul Magnette, früherer Ministerpräsident der Wallonie und Galionsfigur im Kampf gegen CETA.

Ein Recht auf Wohnung? / Griechenland: von Europa vergessen?

4,0 79 x
(1) Recht auf Wohnen?Immer mehr Europäer leben auf der Straße, unter unwürdigen Bedingungen oder auf engstem Raum. Wohnungsnot hat viele Gesichter – und betrifft inzwischen ca. 25 Millionen Menschen auf dem alten Kontinent.(2) Griechenland – von Europa vergessen?Trotz der drastischen Reformen, die auch zu Lasten der Bevölkerung gingen, scheint ein Ende nicht abzusehen.

Sport: vielleicht doch Gift? / Klima-Notstand

3,0 80 x
(1) Sport – vielleicht doch Gift?Körperliche Quälerei, Mobbing und sexueller Missbrauch sind im Profisport fast alltäglich, werden jedoch von Leistungsdruck und durch ungeschriebene Schweigegesetzen vertuscht. (2) Klima-Notstand: Was kann helfen? Die EU will die CO2-Emissionen bis 2030 um 40 % senken. Doch investieren die einzelnen Staaten überhaupt genug, um das Ziel zu erreichen?
Archiv
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen.