Streetphilosophy

2018

Empört Euch!

4,0 21 x
Stellvertretend für die Generation Y stellt sich unser Host Jonas die Frage, welche Verantwortung er für andere Menschen trägt. Die Handlungsmaxime, die er überprüft: "Empört Euch!" Wir spüren es alle: Es geht ungerecht zu auf der Welt. Die einen leben im Überfluss, die anderen sind auf der Flucht. Aber warum sollten wir uns für das Leid anderer Menschen interessieren?

Egoismus: Bereue nichts!

4,0 38 x
Diesmal dreht sich alles um Egoismus. Das Motto: "Sei stark, bereue nichts!" Jonas will herausfinden, wie egoistisch man sein muss, um voranzukommen. Denn in unserer Gesellschaft gilt oft: Wer keine Schwäche zulässt, hat Erfolg. Aber ist es erstrebenswert, skrupellos zu handeln? Oder kommt man im Leben eher weiter, wenn man empathisch ist und kooperiert?

Habe Mut zu scheitern!

4,0 56 x
Niemand will scheitern. Und doch sind es gerade die Niederlagen, aus denen wir gestärkt hervorgehen. Brauchen wir eine offensivere Kultur des Scheiterns? Diese Frage beschäftigt Jonas in dieser Folge von "Streetphilosophy". Wer immer nur auf Sicherheit setzt, verpasst viel vom Leben – also raus aus der Komfortzone und rauf auf die Bühne!

Erfinde eine bessere Welt!

3,0 57 x
Gibt es meinem Handeln eine neue Kraft, wenn ich an eine Utopie glauben kann? Das fragt sich Ronja von Rönne in einer neuen Folge "Streetphilosophy". Werden heute überhaupt noch Utopien geboren – oder schauen wir den alten nur noch beim Aussterben zu?

Erkenne das Böse!

4,0 57 x
Wie erkennen wir das Böse, wenn es uns begegnet? Wie kommt es in die Welt? Steckt es möglicherweise sogar in jedem von uns? In einer neuen Folge "Streetphilosophy" begibt sich Ronja von Rönne auf die Spur des Bösen.

Nur wer zweifelt, weiß Bescheid

3,0 62 x
Nur wer zweifelt, weiß Bescheid! Oder? Naja, ich weiß nicht ... Was habe ich von Zweifeln, machen sie mein Leben nicht nur kompliziert und einsam? Und: Warum sind wir so besessen davon, die Wahrheit zu wissen? Was taugt noch als Guideline fürs Leben? Das fragt sich Wahl-Berliner Jonas stellvertretend für die Generation Y im ARTE-Format "Streetphilosophy".

Pragmatismus: Sei kein Träumer

3,0 56 x
In dieser Episode dreht sich alles um Pragmatismus und Träumereien. Keine Zeit verlieren, durchstudieren, die Karriere planen und zwischendurch noch mal schnell um die Welt reisen. Pragmatismus ist Zeitgeist. Die Welt so nehmen, wie sie ist, statt: sie verändern zu wollen. Muss Jonas sich einfach mehr an den Tatsachen orientieren und weniger an seinen schrägen Ideen?

Alles für die Liebe!

3,0 62 x
Was macht die Liebe mit dir? Was machst du für sie? Gibt es die eine, die große Liebe? Und vor allem: Muss man sie ergründen? In den Zeiten von Social-Media, Tinder und Online-Singlebörsen schein romantische Liebe häufig ein Konzept von gestern zu sein - oder doch nicht? Was ist das für ein Bild von Liebe, das unsere komplexe Gesellschaft heute bestimmt?

Hedonismus: Maximiere die Lust!

3,0 69 x
Kleckern? Klotzen! Raus aus dem Denkerstübchen, rein ins städtische Getümmel, denkt sich Jonas. Doch findet er dort das gute, richtige Leben? Von Vergnügungssucht und Verantwortungszwang: Kann ein Leben, das auf den Moment ausgerichtet ist, wirklich auf Dauer zufrieden und glücklich machen? Oder lebt es sich besser, wenn der Exzess eine Ausnahme bleibt?

Eskapismus - Lass alles hinter dir!

3,0 64 x
Was tun, wenn ich die nackte Wirklichkeit nicht mehr ertrage? In dieser Folge "Streetphilosophy" steigt Jonas in seine Karre und fährt los: Roadtrip durch Brandenburg. Ist es verwerflich, nichts von der Welt wissen zu wollen, stattdessen Serien zu glotzen oder aufs Land zu fliehen? Muss ich nicht sogar von Zeit zu Zeit Urlaub nehmen und abtauchen, um mich selbst nicht zu verlieren?
Archiv
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen.