Grand' Art

2016
26:25

Michelangelo (3/3)

Nicht verfügbar 3,0 14 x
In drei Folgen seiner Dokureihe wirft Hector Obalk seinen strikt subjektiven und unkonventionnellen Blick auf das Werk des großen Michelangelo (1475-1564). Dieser Teil setzt sich mit den letzten 50 Jahren Michelangelos künstlerischen Werdegangs auseinander. Hier entstanden vor allem Zeichnungen.
Folgen 2015
27:00

15 Februar 2015

3,0 59 x
Der Kunsthistoriker Hector Obalk durchstreift in dieser Folge die prunkvollen Gemächer des Schlosses Fontainebleau bei Paris. Es trägt die Handschrift von Rosso Fiorentino und Francesco Primaticcio: Holzvertäfelungen, Stuckskulpturen, Wand- und Deckenmalereien. Rund hundert Fresken wurden bei Umbauten unter Ludwig XV. allerdings zerstört ...
27:00

8 Februar 2015

3,0 76 x
Hector Obalk befasst sich in dieser Folge mit Rosso Fiorentino (1494-1540). Über den Künstler ist wenig bekannt, außer dass er rothaarig – "rosso" auf Italienisch - und gebürtiger Florentiner – "fiorentino" – war. Der italienische Maler des Manierismus mischte Stilrichtungen und Stimmungen. Hector Obalk untersucht die Madonnen-Darstellungen ebenso wie die Gemälde zum Tod Christi.
27:00

Folge vom 1 Februar 2015

4,0 102 x
Hector Obalk befasst sich in dieser Folge mit mythologischen Gestalten, die der italienische Künstler Antonio da Correggio (1489-1534) zum Anlass nimmt, auf seinen Gemälden die Reize der weiblichen Nacktheit zu feiern. Leda wird von einem Schwan verführt, Io von einer Wolke, Venus von einem Satyr und Danae von einem Goldregen.
Folgen 2013

Folge vom 21-04-2013 am 12:30

3,0 73 x
In der aktuellen Folge seiner Dokumentationsreihe "Grand' Art" lässt Filmemacher und Kunstexperte Hector Obalk die tizianische Farbpalette von Zinnoberrot über Karminrot, Magenta (auch helles Purpur genannt), Rosa, Bordeauxrot, Blau, Grün, Orange, Violett, Weiß, Gold bis hin zu Schmutzgrau Revue passieren. Dabei ordnet er jeder Farbnuance eine Bedeutung und eine bestimmte poetische Wirkung zu, dennnicht umsonst galt Tizian als "Maler der Farbe".

Folge vom 14-04-2013 am 12:30

3,0 38 x
Hector Obalk stellt in der aktuellen Folge seiner Dokumentationsreihe zwei Werke gegenüber. Es geht um Giorgiones bezauberndes "Ländliches Konzert", ein melancholisches Loblied auf die höfische Liebe, und Tizians rauschende Bacchanalen mit demselben Titel. Dabei führt Obalk den grundlegenden Gegensatz zwischen der tiefgründigen, zarten Kunst des Giorgione und dem spektakulären, innovativen Stil des jungen Tizian anschaulich vor Augen.

Folge vom 10-02-2013 am 12:31

3,0 33 x
Michelangelo wird 1508 von Papst Julius II. mit der Ausgestaltung der Fresken für die Sixtinische Kapelle beauftragt. Vier Jahre lang arbeitet er an dem Deckengemälde: Szenen aus der Bibel, Porträts von Propheten und Sibyllen und die weltberühmten Ignudi - männliche Akte, die anmuten wie lebende Statuen. Das Deckengemälde mit den 111 Figuren vereint Aspekte aus Architektur, Malerei und Bildhauerei und muß deshalb als Gesamtkunstwerk verstanden werden. Dabei hat Michelangelo alles nur gemalt, ni...

Folge vom 03-02-2013 am 12:35

3,0 32 x
Die Trilogie setzt sich mit der einzigartigen Laufbahn des schöpfungsgewaltigen Künstlers auseinander, der als Hauptvertreter der Renaissance und Wegbereiter des italienischen Manierismus gilt. Michelangelo war wie besessen vom menschlichen Körper: Zeit seines Lebens zeichnete er Menschen in allen Lebenslagen, als Jugendliche und Greise, träge oder aufständisch, mitten in einer Bewegung erstarrt oder voller dynamischer Energie. Fast alle Meisterwerke Michelangelos entstanden vor der Realisierun...

Folge vom 27-01-2013 am 12:28

3,0 34 x
Anhand der berühmten Akte von Lucian Freud und Tizian untersucht der Kunstexperte Hector Obalk das subtile Machtverhältnis zwischen Maler und Aktmodell bei der Entstehung eines Gemäldes. Der Film zeigt zugleich verschiedene Porträts von Lucian Freud, Giorgione, Tizian und Dominique Ingres, die sich alle um Befangenheit und Arroganz, Natürlichkeit und Inszenierung, Scham und Extrovertiertheit drehen. Gemälde, in denen sichtbar wird, wie sich das Aktmodell selbst wahrnimmt und wie es zu seinem Kö...

Folge vom 20-01-2013 am 12:32

3,0 25 x
"Grand' Art" entführt heute ins Venedig der Renaissance: Der Maler Tizian (1488/90-1576) begeisterte bereits zu Lebzeiten ganz Europa, indem er die glanzvolle Pracht der schönsten Frauen Venedigs auf traditionelle Darstellungen antiker Heldinnen oder Madonnen übertrug und so religiöse Darstellung mit profaner Opulenz verband.1515 entstand in Venedig unter dem Einfluss von Tizians Malerei das, was wir heute Mode nennen. Tizian gab seinen Figuren eine sinnliche Körperlichkeit wie kein anderer Mal...
Archiv
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen.