Die deutschen Kanzler

Dezember 2013

Adenauer und Erhard

4,0 25 x
1949 wurde Konrad Adenauer der erste Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland. Adenauer, der dreimal wiedergewählt wurde, prägte eine ganze Ära und führte Westdeutschland in ein friedliches Europa.

Kiesinger und Brandt

3,0 22 x
Kurt Georg Kiesinger war ab 1966 Regierungschef der ersten Großen Koalition auf Bundesebene. Seine NS-Vergangenheit ließ ihn allerdings zur umstrittenen Figur der Studentenbewegung werden.

Schmidt

4,0 26 x
Nach dem Rücktritt Willy Brandts wählte der Bundestag 1974 Helmut Schmidt zum Kanzler. Der Hanseat überwand während seiner Amtszeit unter anderem den 'Deutschen Herbst' 1977.

Kohl

3,0 18 x
Durch das zweite konstruktive Misstrauensvotum wurde Helmut Kohl 1982 Kanzler und sollte es die nächsten 16 Jahre auch bleiben. Der 'Kanzler der Einheit' stürzte jedoch schließlich die CDU in die Krise.

Schröder

3,0 20 x
1998 wurde erstmals eine Regierung komplett abgewählt. Gerhard Schröder wurde der erste Kanzler einer rot-grünen Regierung. Schon vor seiner Amtszeit nutzte er die Medien geschickt für sich.

Merkel

3,0 27 x
Seit 2005 ist Angela Merkel Deutschlands erste Bundeskanzlerin. Erfolgreich hat sie sich vorbei an der Männerriege ihrer Partei an die Spitze gekämpft und ist heute laut Forbes-Magazin die zweitmächtigste Person der Welt.
Archiv
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen.