Die Akte Oppenheimer

April 2022

Entwicklung (3/5)

3,0 2 x
Unter den Württembergischen Herzog gelang Joseph Süßkind Oppenheimer ein kometenhafter Aufstieg. Als einziger Jude durfte er außerhalb des Ghettos in einer kleinen Villa nahe des Schlosses Ludwigsburg wohnen. Doch sein Weg als Vorkämpfer der jüdischen Emanzipation war steinig und gefährlich.

Herkunft (2/5)

4,0 4 x
Die zweite Folge der fünfteiligen Serie beginnt in Heidelberg, dem vermutlichen Geburtsort von Joseph Süßkind Oppenheimer. Bis zu seiner Verhaftung stieg Oppenheimer aus bescheidenen Verhältnissen zum erfolgreichsten Geschäftsmann im Herzogtum Württemberg auf. Doch schon damals gab es Hetze gegen Juden, ähnlich wie auch he...

Ursprung (1/5)

3,0 5 x
Damit man die "Evolution" des Judenhasses im Gebiet des heutigen Deutschlands verstehen kann, muss man sowohl die Vergangenheit als auch die Gegenwart betrachten. Der Blick zurück führt dabei über Brunnenvergiftungs- und Ritualmordvorwürfe bis zu den SchUM-Städten Speyer, Worms und Mainz. Sie waren die einstigen Zentren de...

Verarbeitung (5/5)

4,0 10 x
Der letzte Teil der Serie zieht Parallelen zwischen heutigen Formen von Antisemitismus und dem Fall Oppenheimer in der Frühen Neuzeit. Ausgehend von der Analyse werden mögliche Lösungsansätze diskutiert. Dabei kommen prominente Betroffene, Zeitzeugen und zahlreiche Experten*innen zu Wort, wie Schauspieler und Autor Christi...

Vernichtung (4/5)

3,0 8 x
Die groß angelegte Verhandlung und öffentliche Hinrichtung Oppenheimers wurde von zahlreichen judenfeindlichen Druckschriften begleitet. Da die Prozessakten danach unter Verschluss blieben, entwickelten sich über das Wirken und Handeln von Joseph Süßkind Oppenheimer eine Vielzahl an Geschichten, die meist stark antisemitis...
Archiv