Anna, Paula, Pia Und Die Wilden Tiere

Letzte Folge
Anna, Paula, Pia Und Die Wilden Tiere

Für Tierreporterin Anna schlängelt sich heute alles rund um die Schlangen - genauer gesagt um die sechs heimischen Schlangenarten in Deutschland.

Anna, Paula, Pia Und Die Wilden Tiere verpasst?

Möchten Sie keine weitere Folge verpassen? Stellen Sie kostenlos einen Alarm ein und erhalten Sie eine E-Mail, wenn es neue Folgen gibt. Praktisch!

2024
In Südafrika macht sich Anna auf die Suche nach den rätselhaften Buschbabys. Mit Biologe Jack und Rotlicht-Lampe hält sie Ausschau nach leuchtenden Augen.
Der rätselhafte Regenwurm von Anna, Paula, Pia Und Die Wilden Tiere wurde am Samstag 17 Februar 2024, hinzugefügt. Anna, Paula, Pia Und Die Wilden Tiere ist ein Fernsehprogramm auf ARD. Unsere Tierreporterinnen Anna, Nina und Pia sind auf der ganzen Welt unterwegs - immer auf der Suche nach wilden Tieren in ihrer natürlich...
Tierreporterin Anna ist einen Tag lang zu Besuch in der Praxis von Kleintierarzt Doktor Gerst und Arzthelferin Ines. Sie hilft ihnen bei der Behandlung der Patienten und lernt ein paar Tricks, damit die Tiere weniger Angst vor der Untersuchung haben.
Ursprünglich stammen Nutrias aus Südamerika. Anna möchte wissen, wie die Nager in ihrer neuen Heimat Deutschland leben. Nutrias sind zwar putzig, sorgen aber auch für Probleme.
Anna besucht mit Tierforscherin Lydia in Brasilien die einzigartige Gürteltierwelt. Was aussieht wie ein Maulwurfhügel, ist der Bau eines Tatus - so heißen die gepanzerten Gürteltiere in der Landessprache. Tatsächlich haben die Säugetiere kein Fell, sondern Ringe aus Knochenplatten, die wie Gürtel aussehen.
Anna freut sich auf einen besonderen Ausritt. In einem Nationalpark auf der indonesischen Insel Sumatra begleitet die Reporterin einen Mahut - also einen Elefantenhüter - mit seinem zahmen Elefanten.
Paula macht sich an der Westküste Costa Ricas auf die Suche nach den Meeresschildkröten und hofft, ein faszinierendes Naturschauspiel beobachten zu können: bei einer sogenannten "arribada", einer Massenankunft, kommen tausende von Schildkrötenweibchen nachts an den Strand, um ihre Eier zu vergraben...
Für Schweinefans gibt es leider eine schlechte Nachricht: Wasserschweine sind gar keine Schweine. Dafür aber die größten Nagetiere der Welt: Sie werden einen Meter groß und wiegen über 60 Kilogramm. Die Grasfresser leben nur in Südamerika und sind Verwandte der Meerschweinchen. Warum Wasserschweine manchmal bellen, findet ...
Die Tierreporterin Anna ist ins Hochland der Anden gereist. Dort  möchte sie Kamele aus nächster Nähe beobachten: Kamele? Ja! Lamas und Alpakas, die kleinen Verwandten der Wüstenschiffe, leben in Südamerika in schwindelerregender Höhe.
Anna macht sich in Brasilien auf die Suche nach dem "König des Dschungels", dem Jaguar. Keine andere Raubkatze auf dem Kontinent ist größer und stärker. Auf Beutezug nehmen es die wunderschön gefleckten Tiere sogar mit Kaimanen auf. Doch die scheuen Jäger zeigen sich in der Wildnis nur selten. Anna braucht schon eine gehör...
Eigentlich wollte Anna mit dem Auto fahren. Doch die Kabel ihres Wagens sind böse zugerichtet. Die Tierreporterin hat eine Ahnung, wer das gewesen sein könnte. Und ihr Verdacht wird bestätigt: Henry, der Leiter des Otterzentrums Hankensbüttel, erkennt sofort, dass es nur ein Steinmarder gewesen sein kann. Aber was finden ...
Heute darf Anna dabei sein, wenn ein Transporter voller Straßenhunde aus Portugal in München ankommt. Eine Tierschutzorganisation hat für die Streuner ein neues Zuhause gefunden. Mit den zukünftigen Frauchen und Herrchen wartet Anna ungeduldig auf die Ankunft der Vierbeiner.
Folgen 2023
Anna macht einen Winter-Ausflug in die Vogelwelt. Sie erfährt, mit welchem Futter man Vögel anlockt und warum viele Zugvögel in Deutschland überwintern.
In Südafrika macht sich Anna auf die Suche nach den rätselhaften Buschbabys. Mit Biologe Jack und Rotlicht-Lampe hält sie Ausschau nach leuchtenden Augen.
In Südafrika begleitet Tierreporterin Anna eine Nashorn-Schutzpatrouille bei einem aufwühlendem Einsatz: der Enthornung eines jungen Nashorns. Der riskante Eingriff soll die Tiere vor Wilderei schützen, da ihre Hörner begehrt sind.
An der Nordsee rettet Anna eine junge, mutterlose Seehündin - die wilde Hilde. Sie begleitet die Aufzucht der Robbe und erlebt viele wilde Abenteuer.
Warum heißt der Regenwurm eigentlich Regenwurm? Kann man ihn in zwei Teile zerschneiden und beide leben weiter? Flüchtet er bei Regen aus dem Boden, damit er nicht ertrinkt? Pia klärt alle Märchen rund um den heimischen Regenwurm.
Rentiere ziehen den Schlitten des Weihnachtsmanns - so heißt es wenigstens - und leben in den Wäldern des Nordens. Diese besonderen Hirsche sind perfekt an ein Leben in der arktischen Kälte angepasst sind. Ein langes, dichtes Fell, Klauen, die bis auf 2 Grad abkühlen und als Schneeschuhe dienen, machen sie zu perfekten Nor...
In Indonesien macht Anna diesmal Bekanntschaft mit einem der süßesten Affen überhaupt: dem Plumplori. Aber Achtung, dieses Tier ist giftig! Bei Gefahr vermischt der Plumplori ein Sekret mit seinem Speichel und beißt dann zu.
Archiv